­

Historische Mühle Nespen

Die Mühle in Nespen steht im südlichen Teil des Oberbergischen Kreises in der Gemeinde Reichshof, oberhalb der Wiehltalsperre. Die alte Wassermühle wurde 1749 erstmalig erwähnt.

Es handelt sich um eine halbautomatische Mühle, die bis zum Schluss von einer Turbine angetrieben wurde. Dank dem Erhalt alter Unterlagen konnte festgestellt werden, dass die Mühle wegen Unrentabilität am 31.05.1956 stillgelegt wurde. Im Jahre 2009 wurde der Besitzer gewechselt und Markus Jaeger hat die Mühle von der Tochter des Müllers Wilhelm Braun gekauft und nach 53 Jahren aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt.

Am 03.10.2009 wurde die Türe zum 1. Mal wieder für die Öffentlichkeit geöffnet. Nach diesem Mühlenfest haben sich 20 begeisterte Gäste gefunden und man hat sich dem Förderverein Bergische Entdecker e.V. angeschlossen. Dieser Verein gilt als Dachorganisator und nennt sich "Mühlenfreunde Nespen". Die Mühle in Nespen ist Teil des Projekts Mühlen und Hämmer links und rechts des Rheins, der Regionale 2010. Deren und der Mühlenfreunde Nespen Ziel ist der Erhalt des kulturellen Erbes.

Auf Anfrage werden gerne Führungen für Kinder angeboten.

Öffnungszeiten der Mühle und des angrenzenden Mühlencafés:

Samstag, Sonntag und an Feiertagen
in der Zeit von 11:00 bis 16:00 Uhr
oder auf Anfrage für Gruppen.

Eintrittspreise:

Erwachsene: 1,50 €
Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt.

Kontakt:
Markus Jaeger
Im Ufer 2
51580 Reichshof-Nespen
Tel. 02297-1332
eMail: info@muehlenfreunde-nespen.de
www.muehlenfreunde-nespen.de