­

Backesfest


Brot in vielen Variationen

Köstlicher Brotduft empfängt die Besucher des Bauernhofmuseums in der Ortsmitte von Eckenhagen immer am dritten Wochenende im März. Ob Steinofenbrot (Roggenmischbrot), Rheinisches Schwarzbrot oder ein deftiges Braugerstenbrot – sie sehen toll aus, duften herrlich und schmecken hervorragend. Auch der süße Stuten ist eine Gaumenfreude. Nach Großelternsitte werden die Brote im historischen Steinbackofen gebacken. Die „Heiz-Meister“ am Backes sorgen für die optimale Temperatur im Ofeninneren. Wer vom anregenden Duft Appetit bekommen hat, kann im alten „Kuhstall“, der heutigen guten Stube des Museums, das frische Brot direkt stückeweise probieren. Tipp: mit herzhaftem Schmalz ist es ein Genuss.

Um die Mittagszeit bietet die Museumsküche Herzhaftes an, am Nachmittag werden Kaffee und selbst gebackene Kuchen gereicht.

Wer einen ganzen Laib mit nach Hause nehmen möchte, kann dies gerne machen (Verkauf solange der Vorrat reicht). Ein kleiner Markt bereichert das Geschehen im und am Museum. Alle Zutaten für eine appetitliche Brotzeit, wie Wurst und Käse, Honig, Marmeladen und Gelees - selbstverständlich aus der Region - werden feilgeboten. In der großen Remise finden die Besucher Liköre und Aufgesetzte für jeden Geschmack.

An beiden Tagen beginnt das Fest jeweils um 11.00 Uhr. Parkplätze stehen in ausreichender Zahl am Ortseingang und in der Ortsmitte zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Fest und zum Museum gibt es beim Heimatverein Eckenhagen, T: 0177-4913421 / http://heimatverein-reichshof-eckenhagen.de/