­

Puppenmuseum

Rund 800 Trachtenpuppen aus aller Welt sindi m kleinen Puppenmuseum in der Kurverwaltung Reichshof zu bestaunen. Die aus den unterschiedlichsten Materialien und den verschiedensten Techniken hergestellten Puppen sind immer auch ein Spiegelbild der Kultur einer Zeit und einer Region – Samt und Seide, Holz und Plastik, Kork und Leder.

Ein Besuch bietet interessante Einblicke in fremde Kulturen. Zu den besonderen Exemplaren zählen Puppen der ehemaligen Kaiserin von Persien, Farah Diba, Leonid Breschnew, Fürst Rainier III von Monaco oder dem König von Belgien. Ein Querschnitt von Trachten und Moden vergangener Epochen und verschiedenster Länder, umgeben von liebevollen Accessoires, wie Kaffeegedecken, Nähmaschinen oder Blumengestecken.

Die Besichtigung kostet 1,50 Euro, Kinder haben freien Eintritt.
Für Gruppen 1,00 Euro pro Person.

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. von 9.00-12.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr
Sa. von 9.00 bis 12.00 Uhr
In den NRW-Ferien (Ostern, Sommer, Herbst) zusätzlich So. 14.00 bis 17.00 Uhr


Weitere Termine für Gruppen auf Anfrage unter 02265-470.

Hier geht es zum Flyer!