A A A

Touristinfo:

Bei Ihrer Urlaubsplanung sind Ihnen die Mitarbeiter der Touristinfo gerne behilflich.

+49 2265 470
+49 2265 9070
+49 2265 356
E-Mail

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr.:
09.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr

Samstag:
09.00 - 12.00 Uhr

In den NRW-Ferien:
(Ostern, Sommer, Herbst)
zusätzlich:

Sonntag:
14.00 - 17.00 Uhr

Kurverwaltung
Rodener Platz 3
51580
Reichshof-Eckenhagen


Die aktuelle Wetterlage im Ferienland Reichshof.

Rathaus Denklingen
Hauptstraße 12
51580
Reichshof-Denklingen

Mo.-Fr.: 08.30 - 12.00 Uhr
Mo.: 14.00 - 18.30 Uhr

+49 2296 801-0
+49 2296 801-395
E-Mail

Der Berg ruft - Naturtreff auf dem Blockhauszur Übersicht

Bestes Wetter lockte Wanderer, Radfahrer und Naturliebhaber auf das Blockhaus

Das Programm zu „Der Berg ruft – Naturtreff auf dem Blockhaus“ lockte bei strahlendem Sonnenschein gleich zu Beginn mit der geführten Wanderung mit dem Wegemanager des Naturparks Bergisches Land eine Vielzahl an Wanderern auf die Etappe des Bergischen Panoramasteigs. Bei dieser anspruchsvollen Wanderung machte der Wanderexperte halt in Windfus am Forsthaus. Dort wurden von den Mitarbeitern des Landesbetriebes Wald und Holz Waldarbeiten mit einem Harvester demonstriert und fachlich erläutert, bis es dann weiter über Hespert zur Mühle nach Nespen ging und sich eine Einkehrmöglichkeit in der Mühle in Nespen bot.

Wie Wanderin Helga berichtete, war ihr Enkel Max mit dabei und hat die 11 km lange Wegstrecke gut gemeistert, da er schon mehrere Streifzüge des Bergischen Wanderlandes erwandert hat. Auf dem Blockhaus lauschten die Besucher interessiert der Kräuterfrau Elke Fritsch und nahmen zahlreich an ihrer Exkursion zu den heimischen Kräuter teil. In Bewegung kamen die kleinen Besucher am Hindernisparcours des Infomobils des Westdeutschen Skiverbandes. Dort standen 40 Paar Inlineskates zur Verfügung sowie Rollski. Unter fachmännischer Anleitung wurde den kleinen Sportlern das Angebot näher gebracht, während sich die Eckenhääner Fanfaren für ihren Auftritt am Mittag bereit machten. Mit flotten Fanfarenklängen läuteten sie die Veranstaltung ein und waren von weit her zu hören. Auf dem Steilhang platziert, sorgte die Schafherde des Archehofs für einen Hingucker mit Ausblick bis ins Siebengebirge und die Eifel. Am Stand selbst bereiteten die Schülerinnen und Schüler des Inklusionsprojektes „Fliegende Bauten – Schulen in Arbeit“ frischen Apfelsaft aus eigener Ernte zu, informierten über ihre Austernpilzzucht und weitere heimische Produkte, die sie selbst erzeugen und verkaufen, während sich zur Mittagszeit die Ponys des CJG St. Josefshauses für die Ponystunde einfanden.

Gleich nebenan stationierte der Oberbergische Wanderwagen und gab einen Blick in sein Inneres. Klaus Breidenbach, Betreiber des Wanderwagens, freut sich über eine sehr gute Auslastung seiner besonderen Übernachtungsmöglichkeit und kann von vielen zufriedenen Besuchern in seiner Schlafstätte berichten. Das passende Erinnerungsfoto gab es am Infostand des Ferienlands Reichshof. Hier konnten sich die Besucher in traumhafter Weitblick-Kulisse fotografieren lassen und erhielten ihr persönliches Erinnerungsfoto zur Mitnahme. Ebenso erhielten die Besucher eine Vielzahl an individuellen Tipps für ihre Wanderung oder Radtour. Ergänzt wurde das Angebot durch den Naturpark Bergisches Land, der viele weitere tolle Tourenvorschläge für die Besucher und entsprechende Broschüren dazu bereithielt. Groß und Klein konnten sich an der Puttinganlage des Golf Clubs Oberberg versuchen und ihr Talent unter Beweis stellen oder ihr Glück bei einem Schätzwettbewerb versuchen.

Reichlich weitere Gewinne am Glücksrad gab es am Infostand des Affen- und Vogelparks sowie am Gemeinschaftsstand der Reichshofer Ferienwohnungen. Wer als Batman oder Löwe nach Hause gehen wollte, ließ sich von den Mitarbeitern des AWO Kindergartens Helene-Simon mit viel Liebe zum Detail schminken. Untermalt wurde der Naturtreff mit Live-Musik durch den Pianisten Hansmartin Kleine, der viele Besucher begeisterte und für eine besondere Rast in der Natur sorgte. Kulinarisch konnten sich die Besucher in der Panoramahütte oder an den Ständen des Café Gießelmanns und des Sinsperter Hofs für die weitere Wanderung oder Radtour stärken.

Ein besonderes Dankeschön gilt der Freiwilligen Feuerwehr Eckenhagen sowie Sascha Valperz, die die Veranstaltung tatkräftig unterstützt haben. „Ohne die fleißigen Helfer wäre das alles nicht möglich und wir sind froh auf eine so gute und verlässliche Unterstützung bauen zu können“, so Katja Wonneberger, Leiterin der Kurverwaltung Reichshof.

Der nächste Naturtreff findet im Jahr 2019 statt, wenn es wieder heißt „Der Berg ruft – Naturtreff auf dem Blockhaus“.

Unser Partner:

Ray Ban Wayfarer Brille viagra kaufen besten Gewichtheben Pillen